xml:lang="en" lang="en" dir="ltr">

Manuscript Desk2 Manuscript Desk2 Manuscript Desk2 Manuscript Desk

From ManuscriptDesk

Difference between revisions of "Manuscripts:Vneyt/0302"

Jump to: navigation, search
(Created page with "This page has not been transcribed yet.")
 
 
Line 1: Line 1:
This page has not been transcribed yet.
+
in welcher Dornröschen schlief. Da lag es und war so schön, <lb/>
 +
daß er die Augen nicht abwenden konnte, und er bückte sich, und <lb/>
 +
gab ihm einen Kuß. Wie er es mit dem Kuß berührt hatte, <lb/>
 +
schlug Dornröschen die Augen auf, erwachte, und blickte ihn ganz <lb/>
 +
freundlich an. Da giengen sie zusammen herab, und der König <lb/>
 +
erwachte und die Königin, und der ganze Hofstaat, und sahen <lb/>
 +
einander mit großen Augen an. Und die Pferde im Hof standen <lb/>
 +
auf und rüttelten sich; die Jagdhunde sprangen und wedelten; <lb/>
 +
die Tauben auf dem Dache zogen das Köpfchen unterm Flügel <lb/>
 +
hervor, sahen umher, und flogen ins Feld; die Fliegen an den <lb/>
 +
Wänden krochen weiter; das Feuer in der Küche erhob sich, fla<lb/>ckerte, und kochte das Essen; der Braten brutzelte weiter, <lb/>
 +
und der Koch gab dem Jungen eine Ohrfeige daß er schrie; und <lb/>
 +
die Magd rupfte das Huhn fertig. Und da wurde die Hochzeit <lb/>
 +
des Königssohns mit dem Dornröschen in aller Pracht gefeiert, <lb/>
 +
und sie lebten vergnügt bis an ihr Ende.

Latest revision as of 10:38, 3 December 2015

You do not have permission to view the content of this page, because the owner of this page has made the content available only to the ManuscriptEditors group.
Manuscript Desk Home