xml:lang="en" lang="en" dir="ltr">

Manuscript Desk2 Manuscript Desk2 Manuscript Desk2 Manuscript Desk

From ManuscriptDesk

Difference between revisions of "Manuscripts:Zoevanparys/Seite2"

Jump to: navigation, search

BiesterMademoiselleAckermann


 
Line 1: Line 1:
 
<p>daß zu schmelzender Empfindsamkeit<lb/>
 
<p>daß zu schmelzender Empfindsamkeit<lb/>
 
Nie der zarte Ton Dir fehle,<lb/>
 
Nie der zarte Ton Dir fehle,<lb/>
daß du jedes Herz gewinnest<lb/>
+
daß Du jedes Herz gewinnest<lb/>
 
welches nicht Natur im Zorne schuf<lb/>
 
welches nicht Natur im Zorne schuf<lb/>
 
Wenn Du mit der Silberstimme Ruf<lb/>
 
Wenn Du mit der Silberstimme Ruf<lb/>
Sprache süsser Leidenschaft beginnest.</p><lb/>
+
Sprache süsser Leidenschaft beginnest.</p>
 
<p>Aber Julie, gesteh es nur!<lb/>
 
<p>Aber Julie, gesteh es nur!<lb/>
 
Diese schmachtend goldne Augen,<lb/>
 
Diese schmachtend goldne Augen,<lb/>
die so seelenvoll , und zärtlicher Begier<lb/>
+
die so seelenvoll, und zärtlicher Begier<lb/>
Schwimmend blicken , u. die Liebe saugen<lb/>
+
Schwimmend blicken, u. die Liebe saugen<lb/>
 
Aus den Blicken lassen, süsse Glut<lb/>
 
Aus den Blicken lassen, süsse Glut<lb/>
 
Aus dem Herzen an das Herze bringen;<lb/>
 
Aus dem Herzen an das Herze bringen;<lb/>
 
Die so sehnend an Romeo hingen<lb/>
 
Die so sehnend an Romeo hingen<lb/>
 
Unverwandt an seinen Blicken hingen; -<lb/>
 
Unverwandt an seinen Blicken hingen; -<lb/>
Dieser Busen , von bewegtem Blut<lb/>
+
Dieser Busen, von bewegtem Blut<lb/>
 
sanft gehoben, diese Stellung selbst voll Lie<lb/>
 
sanft gehoben, diese Stellung selbst voll Lie<lb/>
                                   besglut;<lb/></p>
+
                                   besglut;</p>
 
<p>Dieß umfassen seiner Hände,<lb/>
 
<p>Dieß umfassen seiner Hände,<lb/>
Diese Zärtlichkeit ihn an dich hin zu ziehe,</p><lb/>
+
Diese Zärtlichkeit ihn an dich hin zu ziehe,</p>

Latest revision as of 07:00, 24 April 2018

daß zu schmelzender Empfindsamkeit
Nie der zarte Ton Dir fehle,
daß Du jedes Herz gewinnest
welches nicht Natur im Zorne schuf
Wenn Du mit der Silberstimme Ruf
Sprache süsser Leidenschaft beginnest.

Aber Julie, gesteh es nur!
Diese schmachtend goldne Augen,
die so seelenvoll, und zärtlicher Begier
Schwimmend blicken, u. die Liebe saugen
Aus den Blicken lassen, süsse Glut
Aus dem Herzen an das Herze bringen;
Die so sehnend an Romeo hingen
Unverwandt an seinen Blicken hingen; -
Dieser Busen, von bewegtem Blut
sanft gehoben, diese Stellung selbst voll Lie
besglut;

Dieß umfassen seiner Hände,
Diese Zärtlichkeit ihn an dich hin zu ziehe,

Collection Title:
Author Name: Published in year:
Number of Pages: Category:
Produced in Year: Producer:
ID Number: Editors:
Journal: Journal Number:
Translators: Web(source):
Manuscript Desk Home