xml:lang="en" lang="en" dir="ltr">

Manuscript Desk2 Manuscript Desk2 Manuscript Desk2 Manuscript Desk

From ManuscriptDesk

Difference between revisions of "Manuscripts:Zoevanparys/Seite3"

Jump to: navigation, search

BiesterMademoiselleAckermann


 
Line 1: Line 1:
 
<p>daß er ja nicht weg von Dir sich wende,<lb/>
 
<p>daß er ja nicht weg von Dir sich wende,<lb/>
Dieses sanfte, strebende Bemühe,<lb/>
+
dieses sanfte, strebende Bemühe,<gap/> <num>21</num><lb/>
 
wo die Leidenschaft so ganz sich zeigte<lb/>
 
wo die Leidenschaft so ganz sich zeigte<lb/>
 
Zu dem wahrsten Tone sich getroffen zeigte,<lb/>
 
Zu dem wahrsten Tone sich getroffen zeigte,<lb/>
 
Diese weise wollustvolle Sprache, (nie<lb/>
 
Diese weise wollustvolle Sprache, (nie<lb/>
Bang so süß mir Saikeharmonie,) - <lb/>
+
Klang so süß mir Saikeharmonie,) - <lb/>
 
Hat Dich dies die Liebe nicht gelehret?<lb/>
 
Hat Dich dies die Liebe nicht gelehret?<lb/>
 
Hat nicht schon Dein junges Herz gebraut?<lb/>
 
Hat nicht schon Dein junges Herz gebraut?<lb/>
 
Sie war Ungereijfter Liebe so bekannt.</p>
 
Sie war Ungereijfter Liebe so bekannt.</p>
 
<p>Venus Anadijomene<lb/>
 
<p>Venus Anadijomene<lb/>
Hat gewiß in deine zarte, schöne<lb/>
+
Hat gewiß in Deine zarte, schöne<lb/>
 
Selbst gelegt die weichen Töne;<lb/>
 
Selbst gelegt die weichen Töne;<lb/>
Selbst von irhem Munde hast du es gehöret<lb/>
+
Selbst von ihrem Munde hast Du es gehöret<lb/>
wie man zärtliche Empfindung Andre lehret.<lb/></p>
+
Wie man zärtliche Empfindung Andre lehret.<lb/></p>
 
<p>Aber, gutes Mädchen! wisse dieß:<lb/>
 
<p>Aber, gutes Mädchen! wisse dieß:<lb/>
 
Wem auch fühlend manches Herz dich prieß,<lb/>
 
Wem auch fühlend manches Herz dich prieß,<lb/>
Deine Lust war <del>allen ganz</del> <add>vielen doch</add> verlohren,<lb/>
+
Deine Kunst war <del>allen ganz</del> <add>vielen doch</add> verlohren,<lb/>
 
Allen Deinen Seelen war sie ganz verlohren,<lb/>
 
Allen Deinen Seelen war sie ganz verlohren,<lb/>
Die derLiebe Glück noch nicht geschenkt.</p>
+
Die der Liebe Glück noch nicht geschenkt.</p>

Latest revision as of 07:05, 24 April 2018

daß er ja nicht weg von Dir sich wende,
dieses sanfte, strebende Bemühe, 21
wo die Leidenschaft so ganz sich zeigte
Zu dem wahrsten Tone sich getroffen zeigte,
Diese weise wollustvolle Sprache, (nie
Klang so süß mir Saikeharmonie,) -
Hat Dich dies die Liebe nicht gelehret?
Hat nicht schon Dein junges Herz gebraut?
Sie war Ungereijfter Liebe so bekannt.

Venus Anadijomene
Hat gewiß in Deine zarte, schöne
Selbst gelegt die weichen Töne;
Selbst von ihrem Munde hast Du es gehöret
Wie man zärtliche Empfindung Andre lehret.

Aber, gutes Mädchen! wisse dieß:
Wem auch fühlend manches Herz dich prieß,
Deine Kunst war allen ganz vielen doch verlohren,
Allen Deinen Seelen war sie ganz verlohren,
Die der Liebe Glück noch nicht geschenkt.

Collection Title:
Author Name: Published in year:
Number of Pages: Category:
Produced in Year: Producer:
ID Number: Editors:
Journal: Journal Number:
Translators: Web(source):
Manuscript Desk Home